_______________________________________________________________________________________

Hunde sind nicht.
Hunde werden.
 

_____________________________________________________________________________


Kein Hund kommt als Berserker oder despotischer Tyrann auf die Welt. Was sie bei ihrer Geburt im Gepäck haben ist lediglich eine Neigung, eine Tendenz
,
welche Richtung sie intuitiv wählen, sobald sie eine neue Situation bewerten und lösen müssen: vorwärts, rückwärts oder abwartend.

Im Grunde ist mit allen drei Wesenseigenschaften noch kein Problem geschaffen. Das Problem beginnt mit der Reaktion des Menschen auf gezeigtes Verhalten: falsch verstandene oder nicht vorhandene Anführerschaft. Härte, Liberalität oder Mitleid in falsch gewählter Dosierung zum falschen Zeitpunkt machen aus einer anfänglichen Unart nicht selten eine ernste Sache.

Gleich vorne weg: es gibt sie! Diese göttlichen Hunde, die trotz solcher, manchmal dramatischer Missstände reizende und völlig ausgeglichene Zeitgenossen bleiben. Monumente sollten für sie errichtet werden!

Meine Affinität gilt jedoch den Hunden, die für sich entschieden haben, anders zu reagieren. Die Frust, Angst und Haltlosigkeit mit Aggression, Misstrauen oder Hysterie beantworten. Den Hunden, die schon durch mehr oder weniger fachliche Hände gingen und vielleicht den Stempel haben das: "hier nichts mehr zu machen ist"
..

Wenn auch Sie noch nicht bereit sind aufzugeben, sondern vielmehr die Dinge ernsthaft anpacken und dadurch erleben wollen, wie fantastisch es sich anfühlt einem "dieser" Hunde eine reelle Chance zu geben; ein aus hundesicht wertvoller Teamführer zu sein - dann freue ich mich riesig darauf, gemeinsam mit Ihnen die Ärmel hochzukrempeln und die Sache anzugehen


Herzlichst
Sonja Hummel